Wann:
9. September 2020 um 19:30
2020-09-09T19:30:00+02:00
2020-09-09T17:45:00+02:00
Wo:
Propstei St. Johannes Nepomuk
Chemnitz
Hohe Str. 1

Das Evangelium im Ringen um Freiheit, Gerechtigkeit und Wahrheit 

Prof. Dr. em. Paul M. Zulehner, Wien 

Europas Geschichte war immer ein großes Ringen um Freiheit, Gerechtigkeit und Wahrheit. In allen drei Bereichen gab es große Fortschritte. Das Ergebnis waren Rechts- und Sozialstaaten, die sich bis heute sehen lassen können. Aber es hat immer auch Rückschläge gegeben: Die errungene Freiheit kam in totalitären Zeiten unter die Räder. Was für eine Herausforderung, das Erstrittene zu erhalten. Bei diesem Ringen ging es immer auch um die Wahrheit über den Menschen und über die Welt. Das Christentum hat bei dieser großen Geschichte Europas einen entscheidenden Beitrag geleistet und dem Kontinent den Ehrentitel „christliches Abendland“ eingetragen. Auf welche Weise gilt das auch heute noch?

Prof. Dr. em. Paul. M. Zulehner lehrte Pastoraltheologie an der Universität Wien, ist Theologe, Religionssoziologe und Autor zahlreicher Veröffentlichungen.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Dekanatsrat Chemnitz statt.

Anmeldung über das Agricolaforum Chemnitz !

 

Herbstvortrag: Europa beseelen